Zwerg Nase nach Hauff

Erscheinungsjahr 1895
Numeriert ja
Rückseitentext nein
Hochkant nein
Sanguinetti 415
Arnold 289
Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Zwerg_Nase
Die böse Kräuter-Hexe kauft Kohl ein und läßt ihn durch den kleinen Jacob, der sie geärgert hat, nach ihrem Hause tragen.
Wie die Hexe dem Knaben ein Süpplein kocht, das ihn zum hässlichen Zwerg verzaubert.
Der Zwerg, von den Eltern verstossen, hat bei der Hexe das Kochen gelernt und wird herzoglicher Leibkoch.
Zwerg Nase kann die "Königin der Pasteten" nicht richtig bereiten, weil ihm das Kräutchen "Nismitlust" feht, auf das er verzaubert ist.
Die Gans, eine verzauberte Königstochter, pflückt dem Zwerge das Kräutchen, das ihn entzaubert, damit er sie zur Erlösung nach ihrem Vater bringe.
Jakob kehrt als schmucker junger Mann zu seinen freudig überraschten Eltern zurück.

Suche

Benutzeranmeldung